Content-Marketing-Überlassen Sie den Erfolg Ihrer Website nicht dem Zufall

Die 4 Phasen für die Entwicklung einer Content-Strategie

Im Internet ist es wie im realen Leben: „Dort, wo sich Menschen bewegen und aufhalten, wird Geld verdient!“

Kein erfolgreiches Content-Marketing ohne Content-Strategie

Ziel ist es, mit hochwertigen Inhalten Besucher auf Ihre Website zu bekommen, diese zu unterhalten und zum Handeln zu animieren.

Es wird Ihnen nicht gelingen, erfolgreiches Content-Marketing zu betreiben ohne eine detailliert geplante Content-Strategie. Studien zeigen, dass Firmen ohne Content-Strategie wesentlich ineffizienter wirtschaften, als Firmen mit einer Content-Strategie.

Die passende Content-Strategie für Ihre Website

Weniger ist mehr! Das Ziel einer Content-Strategie ist nicht Inhalte am Fließband zu generieren. Eher weniger, dafür aber zielgerichtet. Mit wertvollem Content machen Sie auf Ihre Produkte und Dienstleistungen aufmerksam, heben sich von der Konkurrenz ab und bauen Ihre Online-Marke im Internet auf. Ihre Website stellt die Basis für alle Online-Aktivitäten dar. Sie ist das Herzstück und Ihr Aushängeschild in der Online-Welt.

Die 4 Phasen für die Entwicklung einer Content-Strategie
4 Phasen für die Entwicklung einer Content-Strategie

Vier Phasen der Content-Strategie

Eine erfolgreiche Content-Strategie basiert auf vier Phasen:

  1. Content-Audit
  2. Content-Planung
  3. Content-Produktion
  4. Content-Management

Phase 1 – Die Bestandsaufnahme oder Content-Audit

Bei einem Content-Audit wird eine gründliche Bestandsaufnahme Ihrer Website-Inhalte durchgeführt. Der Content-Audit bildet das Fundament für alle weiteren Phasen in einer Content-Strategie.

Wann sollten Sie ein Content-Audit durchführen?

  • Wenn Sie Ihre Website komplett überarbeiten (Relaunch).
  • Wenn Sie einen gezielten Bereich überarbeiten möchten.
  • Wenn Sie neue Module oder Content-Seiten ergänzen möchten.
  • Wenn Sie ein neues CMS-System integrieren möchten.

Je nach gestecktem Business-Ziel wird festgelegt, ob alle Seiten und Inhalte geprüft werden, definierte Teilbereiche oder einzelne Inhalte.

Phase 2 – Die Content-Planung

Die Daten aus dem Content-Audit werden ausgewertet und mit Ihren Business-Zielen verglichen. Mit diesen Erkenntnissen geht es an die Content-Planung. Hierfür benötigen wir alle relevanten Zahlen und Daten rund um Ihre Website. Damit Sie Zielgruppenorientierten Content planen können, müssen Sie Ihre Zielgruppe genauestens kennen.

Zu unserer Content-Planung gehört das Sammeln von Ideen und Anregungen, die Ihre Angebote noch interessanter machen könnten. Anschließend werden die Ideen nach verschiedenen Kriterien gefiltert und weitere Schritte definiert.

Phase 3 – Die Content-Produktion

Wenn die Inhalte geplant sind, geht es zum nächsten Schritt: Die Content-Produktion.
Je nach Budget und internen Ressourcen muss entschieden werden, ob die Inhalte intern oder extern produziert werden.

Ein Produktionskalender hilft Ihnen dabei, stets den Überblick über Ihre Content-Produktion zu behalten.

Phase 4 – Das Content-Management

Mit einem erfolgreichen Content-Management entwickeln Sie Ihre Website effizient und gewinnbringend weiter. Sie müssen dafür sorgen, dass die definierten Prozesse eingehalten werden und die geplanten Inhalte rechtzeitig produziert und veröffentlicht werden.

Um versteckte Potenziale zu erkennen, müssen die Kennzahlen regelmäßig ausgewertet werden. Controlling ist ein wichtiger Baustein im Content-Management. Es ist Ihnen so leichter möglich, auf Veränderungen zu reagieren.

Tolle Inhalte sorgen für hochwertige Backlinks

Backlinks sind weiterhin ein wichtiges Qualitätsmerkmal für Suchmaschinen. Mit tollem Content ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie authentische Backlinks von anderen Websites generieren.

Schenken Sie Ihren Website-Inhalten mehr Aufmerksamkeit

Obwohl vielen „Experten“ bekannt ist, wie wichtig Content ist, wird für das Erstellen von Inhalten am wenigsten Budget und Ressourcen eingeplant. Viel lieber wird sich mit einem tollen innovativen Design beschäftigt.

Merken Sie sich: Content geht vor Design. Richten Sie Ihr Design nach dem geplanten Content und nicht andersrum. Verpulvern Sie nicht unnötig Ihr hart verdientes Geld.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>